Wie grüßt man in Österreich?

Man sieht sich beim Grüßen an. Wenn man sich persönlich trifft (privat, in der Schule, mit einem Berater oder einer Beraterin bei einer Bank oder beim Arbeitsmarktservice – AMS), reicht man einander die rechte Hand. Selbst­verständlich reichen Männer und Frauen einander die Hand – alles andere gilt als unhöflich.Wenn man einen Raum betritt, in dem viele Menschen sind, die man nicht kennt (ein Geschäft oder einen Kursraum), sagt man einfach „Guten Tag!“ (oder „Guten Abend!“).

Welches Wasser kann ich trinken?

Das Wasser aus den Leitungen in den Häusern und in der Öffentlichkeit ist immer Trinkwasser. Sollte es eine Ausnahme geben, dann steht dort deutlich angeschrieben: „Kein Trinkwasser“.

Wo muss ich mich anmelden?

Wer eine neue Unterkunft bezieht, muss sich innerhalb von 3 Tagen am Gemeindeamt, beim Magistrat oder bei der Polizei unter der neuen Adresse anmelden. Das nennt man Meldepflicht. Dafür füllt man einen Meldezettel aus. Meldezettel bekommt man in der Trafik oder zum Download im Internet. Die Anmeldung kostet nichts.

Wie bekomme ich Post?

Alle wichtigen Informationen werden per Post zugestellt. Deshalb braucht man eine Zustelladresse. Die Zustelladresse kann auch ein Platz sein, an dem mehrere Menschen wohnen (Heim, Gasthaus, Hotel ...). Am besten ist es, wenn dort ein Postkasten oder ein Kasten mit Fächern zur Verfügung steht, auf dem die Namen aller stehen, die hier wohnen.

Was passiert mit dem Abfall/Müll?

Der Müll wird getrennt. Es gibt eigene Behälter für Papier, Plastik, Glas, Metalldosen und für alles Übrige (= Restmüll). Sondermüll (Medikamente, Altöl, Batterien) muss getrennt gesammelt und bei Müllsammelstellen abgegeben werden. Mülltrennung ist in Österreich verpflichtend.

Wo bekomme ich Fahrkarten?

Für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) können Sie Tickets an Schaltern in größeren Bahnhöfen oder bei Automaten kaufen. Für die Wiener Linien gibt es Tickets in Vorverkaufsstellen, bei Automaten und in vielen Trafiken; diese Tickets müssten vor der Fahrt an Entwertern gestempelt werden, damit sie gültig sind. In Züge der ÖBB, in Straßenbahnen und in die Wiener U-Bahn dürfen Sie nur mit gültiger Fahrkarte einsteigen, sonst droht eine hohe Strafe (circa 100 Euro). Bei anderen Verkehrsmitteln ist es in verschiedenen Gemeinden unterschiedlich. Informieren Sie sich, wo Sie Tickets bekommen und wie Sie diese für die Fahrt gültig machen.

Sind in Zügen und Bussen manche Plätze reserviert?

Ja, wenn die Züge oder Busse weitere Strecken zurücklegen. Diese Plätze sind gekennzeichnet, die Fahrgäste haben dafür extra bezahlt. Deshalb darf sie niemand sonst besetzen. Bei allgemein freien Plätzen in allen Verkehrsmitteln gilt es als unhöflich, älteren und gebrechlichen Personen oder schwangeren Frauen keinen Platz anzubieten. Bestimmte Plätze sind für solche Personen reserviert und entsprechend gekennzeichnet. Bieten Sie auch Personen mit Kinderwagen Unterstützung an.

Wie verhält man sich in öffentlichen Verkehrsmitteln?

Essen ist erlaubt. Es wird erwartet, dass keine Essensreste zurückgelassen werden. Stark riechendes Essen auszupacken gilt als unhöflich, ebenso lautes Sprechen (Telefonieren) oder Musikhören. Füße dürfen nicht auf die Sitze gelegt werden. Bei der Tür steht nur, wer aussteigen will. Man steigt in einen Bus, in eine Straßenbahn oder in die U-Bahn erst ein, wenn niemand mehr aussteigen will. Auf Roll­treppen steht man rechts, damit andere links vorbeigehen können.

Wann kann ich einkaufen?

Die meisten Geschäfte haben von Montag bis Samstag geöffnet. Am Sonntag haben fast alle Geschäfte geschlossen und die meisten Menschen arbeiten nicht. Der Freitag ist in Österreich ein normaler Arbeitstag, am Samstag haben viele Menschen und die meisten Schulkinder frei.

Ich halte mich an bestimmte Speisevorschriften. Wie kann ich wissen,

was ich kaufe?

Alle verpackten Lebensmittel sind gekennzeichnet. Auf der Packung steht, was drin ist. Bei unverpackten Lebensmitteln (Fleisch, Wurst, Obst, Gemüse) gibt das Verkaufspersonal Auskunft. Es gibt auch spezielle Lebensmittel für Vegetarier (kein Fleisch), Veganer (keine Produkte tierischer Herkunft), Diabetiker (kein Zucker) oder Menschen, die kein Gluten vertragen.

Wo bekomme ich Lebensmittel, die halal sind?

Einige Lebensmittelketten bieten Halal-Produkte an, die entsprechend gekennzeichnet sind. Darüber hinaus gibt es Einzelhandelsgeschäfte, in denen Sie solche Produkte kaufen können. Fragen Sie an Ihrem Wohnort, ob es solche Geschäfte gibt und wo.

Sind die angeschriebenen Preise Fixpreise oder kann man darüber

reden?

In Österreich ist Feilschen in Geschäften nicht üblich. Im Supermarkt, in der Bäckerei und in anderen Geschäften sind die Preise fix, und niemand würde darüber verhandeln. Nur auf Märkten und bei privaten Verkaufsaktionen wie Flohmärkten wird gehandelt.

Muss ich zu einem Termin pünktlich erscheinen?

Ja, in Österreich wird Pünktlichkeit erwartet. Kommen Sie zu Terminen unbedingt pünktlich und lieber ein paar Minuten früher als später. Verspätungen von mehr als 15 Minuten können zur Absage des Termins führen und gelten auch privat als grob unhöflich. Auch die öffentlichen Ver­kehrs­mittel fahren meist auf die Minute genau.

Ist es normal, dass Katzen und Hunde auf der Straße und sogar in

Gebäuden und Restaurants unterwegs sind?

Katzen und Hunde sind die beliebtesten Haustiere in Österreich. Hunde sind oft mit ihren Besitzern unterwegs. Sie dürfen auch in öffentliche Gebäude, Büros und sogar in viele Restaurants mitgehen. Hunde dürfen auch mit der Straßenbahn, mit dem Bus und mit dem Zug fahren. Es gibt für sie eigene Fahrkarten.